Flugzeug u. Schiffahrt Sextant A-8A
Flugzeug und Schiffs-Sexktant mit Dosenlibelle und Mittelwerteinrichtung
Verwendung
Flugzeug- und Schiffs-Sextant der U.S. Air Force und Navy.

Hersteller
Bausch & Lomb Optical Cor. Rochexter, N.Y., U.S.A. 1942

Flugzeug u. Schiffahrt Sextant A-7
Universeller Sextant mit Dosenlibelle als künstlicher Horizont. Für die Verwendung im Rahmen der Seefahrt ist auch die Sichtbarkeit des natürlichen Horizontes vorgesehen.
Die Blase in der Libelle lässt sich in der Größe verstellen und für die Verwendung als See-Sextant auch ganz unterdrücken.
Für Messserien ist eine Vorrichtung zur Mittelwertbildung angebaut.

Der Antrieb des Indexspiegels ist mittels Schneckentrieb mit einer Einstelltrommel vorgesehen.

Die Messwerte können in einem Fenster am Gehäuse abgelesen werden. Die Grade werden digital, die Minuten analog angezeigt.

Das Teleskop ist im Gehäuse integriert und hat nur geringe Vergrößerung.

Zwei Schattengläser die sich einzeln oder gemeinsam in den Strahlengang einschwenken lassen sind zur Abstimmung der Helligkeit des Gestirns vorgesehen. Auch in Horizontrichtung gibt es ein vorschaltbares Schattenglas.

Der Sextant ist für Einzelmessungen und Messserien geeignet.
Zur Mittelwertbildung bei Messserien ist eine spezielle Vorrichtung angebracht. Sie besteht aus einer außen am Gehäuse fix montierten Scheibe (40mmØ) mit einer Gradeinteilung von 0° - 90°. Am Umfang dieser Scheibe ist ein drehbarer Ring mit einer Noniusteilung zum Ablesen der Minuten.
Vor der Messserie wird der Noniusring zum Null-Anschlag gedreht. Ein schwenkbarer Hebel wird dann nach jeder Messung von Anschlag zu Anschlag vor- und zurückbewegt. Dadurch wird der Noniusring um genau 1/8 des Messwertes weitergedreht. Nach acht Messpunkten kann die Summe der Achtel als Mittelwert abgelesen werden.
Die mittlere Zeit für die Standort-Berechnung wird nach dem 4. Messpunkt genommen.

Für die Dosenlibelle ist eine dämmbare Beleuchtung vorgesehen. Zusätzlich gibt es eine Beleuchtung zum Ablesen des Messwertes und des Mittelwertes.
Potentiometer und Umschalter sind direkt am Sextantengehäuse.
Die Batterien (2 x 1,5 V) befinden sich in einem separaten Gehäuse.

Sextant und Zubehör sind in einem Holzkasten untergebracht.

Ital. Luftschiff-Sextant
Flug. u. Sch. Sext. A-7
Flug. u. Sch. Sext. A-8A
Flug. u. Sch. Sext. A-10
Flug. u. Sch. Sext. A-10A
Flug. u. Sch. Sext. A-12
Flug. u. Sch. Sext. A-15
Flug. u. Sch. Sext. AN 5851
Flug. u. Sch. Sext. AN 5854-1
Brit. Flugz. Sext. MK IX
Brit. Flugz. Sext. MK IX MB
Deutsch. Libellen Oktant
Deutsch. Kreiselsext. KS-3D
U.S. Periskop-Sextant
U.S. Sextant MA-1
Britischer Periskop-Sextant
Deutsch. Periskop-Sextant
Astro-Compass MK II