Deutscher Libellen Oktant
Flugzeug-Sextant der deutschen Luftwaffe mit künstlichem Horizont.
1 2
Verwendung
Als Flugzeug-Sextant der deutschen Luftwaffe. Für Schiffe nur mit künstlichem Horizont verwendbar. Besonders geeignet für stark bewegte Standorte (z.B. Flugzeuge, U-Boote).

Hersteller
C. Plath De Te We, Hamburg, 1942

Deutscher Libellen Oktant
Flugzeug-Oktant mit einem Messbereich von 90° (bei Sextanten 120°).

Als künstlicher Horizont ist eine Dosenlibelle mit verstellbarer Blasengröße vorgesehen.

Der schwenkbare Indexspiegel wird über eine Spiralnut an der Innenseite der Messtrommel angetrieben.
Für normale Messungen blickt man direkt auf den halbdurchsichtigen Indexspiegel.
Zur Vergrößerung ist ein aufsteckbares Teleskop vorgesehen.

Zwei Schattengläser, die sich einzeln oder gemeinsam vorschalten lassen dienen zur Abstimmung der Helligkeit des Gestirns. Für Einzelmessungen und Messserien geeignet.

Der Messwert wird auf einen kleinen Gradbogen beim Indexspiegel und einer großen Messtrommel mit 150mmØ angezeigt (1 Umdrehung = 30°).
Der angezeigte Messwert ist um 3° zu klein.
Bei Einzelmessungen müssen daher zum angezeigten Wert genau 3° addiert werden.

Für Messserien ist eine halbautomatische Mittelwertbildung vorgesehen (Uhrwerk).
Die Mittelwertvorrichtung zeigt von einem um 3° zu niedrigen Messwert ausgehend die positiven oder negativen Messwertänderungen während der Messzeit an.
Dieser Wert wird zu dem an der Trommel gerasteten ganzgradigen Wert addiert und ergibt den Mittelwert.
Die Messzeit kann mit 40, 120 oder 200 Sekunden eingestellt werden.

Für die eingeblendete Dosenlibelle ist eine dämmbare und durch Rotlicht abblendbare Beleuchtung vorgesehen.
Die Anzeige der Mittelwertabweichung hat eine eigene Beleuchtung.
Nach Ablauf der Messzeit erfolgt eine automatische Umschaltung von Libellen- auf Mittelwertbeleuchtung.

Die Batterie, der Ein/Ausschalter und der Helligkeitsregler sind direkt am Gerät.

Holzkasten für Aufbewahrung und Transport.

Das gleiche Messprinzip wurde vom Hersteller auch für den Kreiselsextanten verwendet. Dabei kam anstelle der Dosenlibelle ein stabilisierter, pneumatisch betriebener Kreisel als künstlicher Horizont zur Verwendung.

Ital. Luftschiff-Sextant
Flug. u. Sch. Sext. A-7
Flug. u. Sch. Sext. A-8A
Flug. u. Sch. Sext. A-10
Flug. u. Sch. Sext. A-10A
Flug. u. Sch. Sext. A-12
Flug. u. Sch. Sext. A-15
Flug. u. Sch. Sext. AN 5851
Flug. u. Sch. Sext. AN 5854-1
Brit. Flugz. Sext. MK IX
Brit. Flugz. Sext. MK IX MB
Deutsch. Libellen Oktant
Deutsch. Kreiselsext. KS-3D
U.S. Periskop-Sextant
U.S. Sextant MA-1
Britischer Periskop-Sextant
Deutsch. Periskop-Sextant
Astro-Compass MK II